Geologische Bundesanstalt

Knowledge Engineer

  • Vollzeit

Sie suchen einen Job im Bereich Geowissenschaften-Klimawandel-Datenmanagement?

Die Geologische Bundesanstalt (GBA) fusioniert mit der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) und wird 2023 zur GeoSphere Austria – einer Bundeseinrichtung mit Schwerpunkt u.a. in Geowissenschaften und Klimawandelforschung. Vorbereitend für die neue gemeinsame Firma bietet die GBA deshalb schon ab Mitte 2022 – speziell im Fachbereich Geoinformation bzw. Informationsverarbeitung – eine Vollzeit-Stelle. Gesucht wird ein Data/Knowledge Engineer.

 

Der Aufgabenbereich dieser Position umfasst:

Technische Betreuung und Weiterentwicklung des GBA-Thesaurus/Wissensdatenbank (bezügl. LinkedData/RDF triple store, Graphendatenbanken)
Konzeption, Entwicklung und Programmierung im Bereich Wissensdatenbanken, Knowledge Graphs und Enterprise Search (inkl. Visualisierung)
Semantische Datenmodellierung, Datenstrukturen und Wissensintegration, Knowledge Retrieval (Semantic Web, Bibliotheken, Workflows, etc.)
Mitarbeit bei EU-Projekten (u.a. CSA Coordination and Support Action) zum Aufbau einer Wissensdatenbank für die Europäischen Geologischen Dienste
Beratung anderer Abteilungen und Mitarbeiter/innen der Geologischen Bundesanstalt im Bereich Daten- und Wissensmodellierung

 

Anforderungen für die Aufnahme für diese Funktion:

Allgemeine Voraussetzungen:

Abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. MSc) im Bereich Informatik, Data Science, Wissensmanagement, oder ähnliche Studienrichtungen
Österreichische oder EU- (bzw. EWR-) Staatsbürgerschaft oder freier und uneingeschränkter Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt;
sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse;
einwandfreier Leumund und volle Handlungsfähigkeit;
bei männlichen Bewerbern, die Ableistung des Grundwehr- oder Zivildienstes

 

Besondere Kenntnisse und Fähigkeiten:

(entsprechende Unterlagen wie Zeugnisse und Referenzen bitte der Bewerbung beilegen)

Wissensmanagement, Semantische Datenmodellierung, Knowledge Graphs
(Web-)Programmierung (SQL, OWL/RDF/SKOS/XML, Python, PHP, JavaScript, Git, VS Code)
Datenbanksysteme (zB Graph-DB, MS-SQL, PostgreSQL, MS-Access) und Webservices (zB REST-API, CSW, OAI, SPARQL, WFS)
hohes Maß an Bereitschaft und Interesse, sich in spezifische Fragestellungen der Geowissenschaften einzuarbeiten
analytisches Denkvermögen, Kommunikationsfähigkeit und Freude an selbstständiger
eigenverantwortlicher Arbeit im Team
Bereitschaft zu laufender Weiterbildung

 

Wir bieten:

diverse Vorteile wie z.B. gleitende Arbeitszeit, moderne Hard- und Softwareausstattung, moderne Räumlichkeiten;
Verantwortungsübertragung und die Möglichkeit, bei der Entwicklung von Lösungsansätzen für gesellschaftsrelevante Fragestellungen im Bereich der Geowissenschaften beizutragen;
vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten;
interessante und herausfordernde Aufgaben im wissenschaftlichen Umfeld;
ein innovatives und motiviertes Team.

 

Für die beschriebene Tätigkeit wird ein Mindest-Anfangsgehalt von € 3.128,75 (mtl. brutto, 14x/Jahr) geboten. Bei entsprechender Berufserfahrung ist eine Überzahlung möglich.

Dienstort ist die Geologische Bundesanstalt in 1030 Wien, Neulinggasse 38.

Die Anstellung erfolgt im Rahmen der „Teilrechtsfähigkeit“ der Geologischen Bundesanstalt. Es handelt sich daher NICHT um eine Beschäftigung im Bundesdienst.

Die Geologische Bundesanstalt ist bestrebt, den Frauenanteil zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen für die ausgeschriebene Stelle sind daher besonders erwünscht

Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnisse) – ausschließlich auf Deutsch – bis spätestens 12.05.2022. Alle Informationen unter https://www.geologie.ac.at/fileadmin/user_upload/dokumente/pdf/ausschreibungen/STELLENAUSSCHREIBUNG_Data_Engineer_01.pdf

Um sich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.geologie.ac.at.